Was wir schon vor der Krise verbessern wollten

Schon vor der Pandemie hatten wir Probleme, Sorgen und Nöte an unseren Dienststellen und gute Lösungen sind oft an traditionellen Barrieren gescheitert oder wurden fremdbestimmt entschieden (z.B. Diensteinteilungen, Urlaubsarrhythmie, Ansichtsunterschiede im multiprofessionellen Team, …)

Es besteht in vielen Dingen weiterhin Klärungs- und Lösungsbedarf.

Teilt eure (positiven und negativen) Erfahrungsberichte und Beiträge bitte hier

3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Das darf nicht mehr passieren,dass Angehõrige nicht zu den schwer Kranken od. Sterbenden dùrfen!
= unmenschlich!

Ich bin zwar keine Krankenschwester, aber ich meine wir in den PWH’s sind ja auch alle Gleichermaßen betroffen.
So ein Forum, hätte es schon früher geben sollen, schade dass es noch nicht so bekannt ist, aber eine tolle Sache, bravo!
Hoffentlich bringt’s was.

Ein Thema, dass schon Lange unter den Nägeln der Beschäftigten, Kolleginnen und Kolleginnen brennt ist der Wunsch nach einer WIRKLICH fairen Entlohnung. Damit kann eben nicht gemeint sein, dass wir jetzt mit Unterschriften Aktionen auch noch auf die angekündigten /versprochenen Sonderzahlungen (ca.€ 500.- wohl gemerkt 1xig) hinweisen müssen, sondern vielmehr, dass die Corona Kriese deutlich aufgezeigt hat, wo die wahren Leitungsträger und Leistungsträgerinnen tätig sind. Ebenso hat diese Situation aufgezeigt, dass Leistungen an Mitmenschen mindestens ebenso wichtig, wenn nicht wichtiger sind als der Job eines Bank”beamten” oder Managers. Daher unterstütze ich voll und ganz den auf dieser Seite vorgebrachten Vorschlag… Weiterlesen »